NoPoo- Ja oder Nein?

Immer mehr Menschen die bewusst leben und sich um ihre Gesundheit und die Umwelt kümmern, verzichten bewusst auf Shampoo. Ich werde immer wieder gefragt, ob ich dies denn unterstütze. Diese Frage kann ich nur mit „jein“ beantworten. Die Idee hinter dem Verzichten auf Shampoo und Seife in der Haarpflege ist 1. dass man der Natürlichkeit der Haare immer näher kommt. Nichts mehr ans Haar lassen, was es belasten oder sogar schädigen kann. Shampoo zerstört bei zu häufiger Verwendung den natürlichen Säureschutzmantel. Dieser ist sehr wichtig um unsere Haut vor Eindringlingen zu schützen. Er hält unsere Haut in Balance und bietet ein gutes Milieu für eine gesunde (Kopf-) Haut. Viele Shampoos enthalten bedenkliche Inhaltsstoffe die den Säureschutzmantel zerstören, aber auch unsere Gesundheit auf Dauer belasten können. Auch der 2. Grund auf Shampoo zu verzichten ist die Umwelt. Man verzichtet bewusst auf den ständigen Kauf von neuem Shampoo. Weniger ist mehr. Ausserdem verhindert man damit, dass die Gewässer belastet werden. Deshalb finde ich die Idee auf Jedenfall gut! Weshalb ich aber nicht so Fan bin davon, die Haare ausschliesslich mit Wasser zu reinigen ist, weil ich es für unsere Gesundheit wichtig finde, dass wir den Schmutz,den wir auf unserer Kopfhaut ansammeln, von Zeit zu Zeit entfernen. Warum? Wir entgiften einen grossen Teil über unsere Kopfhaut. Unsere Kopfhaut kann mit der Zeit sehr gereizt werden, wenn man diese „Abfallprodukte“ nicht mehr richtig entfernt. Es gibt Verklebungen der Kopfhaut. Allein mit Wasser lässt sich vieles leider schlecht entfernen. Was ist nun die Lösung?

Weniger waschen,dafür mit einem biologischen Shampoo oder Seife. Eigentlich brauchst du nur deine Kopfhaut zu waschen. Denn die Haare werden beim spülen gleich mitgewaschen. Einmal die Woche reicht völlig aus. Das klingt jetzt erstmal Horrormässig,wenn man eher fettiges Haar hat. Keine Sorge, du kannst sehr langsam anfangen deine Waschgewohnheit zu verändern. Versuche mal ein bisschen rauszuzögern. Anfangs ist das etwas schwierig, aber mit der Zeit werden es deine Haare dir danken. Sie werden glücklich sein, denn nun werden sie nicht mehr ständig belastet werden. Auch deine Kopfhaut kann sich mit der Zeit beruhigen. Muss nicht immer gleich reagieren,wenn wieder der Säureschtzmantel angegriffen wird und wird mit der Zeit weniger schnell nachfetten oder austrocknen (je nachdem zu was du mehr neigst). Das schnelle fetten ist häufig eine Überreaktion der Kopfhaut. Wenn die Kopfhaut aber nicht ständig belastet wird, wird sie mit der Zeit weniger Fett produzieren.

Ich muss allerdings zum Thema Nopoo noch hinzufügen, dass wenn wir in einer unbelasteten Welt leben würden, man durchaus nur mit Wasser die Haare waschen könnte. Dann würde sich nämlich auch weniger auf unserer Kopfhaut ablagern und reines Wasser könnte super als Reinigung dienen.

Traue dich und experimentiere ein bisschen beim Haare waschen. Verzichte bewusst mal auf Shampoo und versuche das Waschen der Haare ein bisschen hinauszuzögern.

Ich wünsche Dir viel Spass dabei 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.